Datenschutzerklärung für externe Mitarbeiter (Personalüberlassung)

 

 

zurück zur Übersicht

 

Informationen zur Datenverarbeitung

 

Vor Eintritt in unser Unternehmen verarbeiten wir ihre personenbezogen Daten ausschließlich zum Zweck der Begründung eines Vertragsverhältnisses in gebotenem Umfang.

Während der Zeit Ihrer Beschäftigung bzw. nachlaufend werden ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung und/oder zur Beendigung des Vertragsverhältnisses verarbeitet.

Nach der Erreichung des jeweiligen Zweckes werden ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, das sind i.d.R. 6 oder 10 Jahre gelöscht.

 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

 

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogene Daten sind insbesondere:

    •    Art. 6 Abs. 1 lit a) auf Basis einer Einwilligung von Ihnen, wobei für einen Vertragsabschluss oder die Fortführung eines bestehenden Vertrages 

          grundsätzlich keine erforderlich ist,

    •    Art. 6 Abs. 1 lit.b) zur Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses,

    •    Art. 6 Abs. 1 lit.c) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung,

    •    Art. 6 Abs. 1 lit. f) zur Wahrung eines berechtigten Interesses

 

Unsere berechtigten Interessen liegen dabei z.B. in

    •    der Durchführung elektronischer Zugangskontrollen,

    •    der Optimierung der Personalplanung,

    •    der Sicherstellung der Compliance mit Sicherheitsvorschriften, Auflagen, Industrie-Standards sowie vertraglicher Verpflichtungen,

    •    der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche,

    •    der Vermeidung unnötiger Ausgaben sowie der Effizienz- und Effektivitätssteigerung,

    •    der Vermeidung behördlicher Auflagen wie z.B. eine Fahrtenbuchauflage,

    •    der Vermeidung einer Schädigung und/oder Haftung des Unternehmens durch entsprechende Maßnahmen.

 

Datenarten, die von uns verarbeitet werden

 

Verarbeitet werden folgende personenbezogene Daten:

        Bewerberdaten; Name Geburtsdatum, Lebenslauf, Staatsangehörigkeit/Arbeitserlaubnis, etc. für das Auswahl-, Einstellungsverfahren, 

          Ein- und Austrittsmanagement;

        private Kontaktdaten; Adresse, Telefonnummer, Email (zum Zwecke der Kontaktaufnahme);

        dienstliche Kontaktdaten; z.B. Telefonnummern, Email, Arbeitsort, Stellenbezeichnung, ggf. Foto;

        Identifikationsdaten; Personalausweisdaten bzw. Arbeitserlaubnis zur Identifikation und Feststellung der Legitimität der 

          Beschäftigung, Geburtsort, Familienstand, 

        Zeiterfassungsdaten, Urlaubszeiten, Arbeitszeit, ggf. Schichtpläne, etc.;

        Daten zur Eignung zur Leistungs-/Verhaltenskontrolle; Schulungs- und Weiterbildungsinformationen,

          Daten zu Verstößen gegen Regelungen des Straßenverkehrs („Knöllchen“) auf dem Werksgelände des Kunden

        sonstige Daten in der Personalverwaltung: Daten im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge und des betrieblichen

          Gesundheitsmanagements, des Arbeitsschutzes

 

Kategorien von Empfängern

 

        Betriebsärztlicher Dienst

        Geschäftspartner und Kunden (dienstliche Kontaktdaten)

        Kunde zur Erstellung des Werksausweises und der Abrechnung

 

Hinsichtlich der Rechte der Mitarbeiter wird in der übergeordeneten Datenschutzerklärung informiert.

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK